Direkt zum Inhalt der Webseite springen

1. Musiksalon: „Pauline Viardot - die verführerische Primadonna und ihre Zeit"

Julia Sukmánova-Struwe und Elena Sukmánova

(Archiv Pauluskirche Bochum - online bis 5.10.2015)

 

Julia Sukmánova-Struwe, Sopran

Elena Sukmánova, Klavier

Dr. phil Birgit Kiupel, Wort und Bild

 

am Samstag, 3. Oktober 2015,

16 Uhr

im Saal des Gemeindehauses an der Pauluskirche

 

Telefonische Kartenreservierungen:

Di. u. Fr. 9.30 Uhr - 11.30 Uhr
Do. 14.30 Uhr - 16.30 Uhr
Tel:  0234 / 912  912  -6 oder  -7

Eintrittspreis: € 15,--; Ermäßigung € 10,-­ Kaffee  und Kuchen  in der Pause inbegriffen

Sie war Sängerin, Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin, Schülerin u.a. von Franz Liszt,  befreundet mit Clara Schumann – und gilt als eine der vielseitigsten Künstlerinnen des 19. Jahrhunderts: Pauline Viardot (1821-1910).

Die Sopranistin Julia Sukmánova-Struwe bietet, begleitet von Ihrer Schwester Elena Sukmánova am Flügel, gemeinsam mit der Musik-Historikerin Birgit Kiupel einen musikalischen Einblick in die Welt der Pauline Viardot – in der Atmosphäre eines Musiksalons, u.a. mit Kaffee und Kuchen in der Pause.

Pauline Viardot war ein Multitalent: Sie war nicht nur eine hervorragende Sängerin und Pianistin, sondern arrangierte auch Musikstücke befreundeter Kollegen, gab musikalische Werke  heraus und komponierte Operetten, Lieder und Stücke für Violine und Klavier.

Die deutsche Sopranistin Julia  Sukmánova -Struwe (Preisträgerin des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD) ist Gast auf Konzert- und Opernbühnen (Hamburgische und Stuttgarter Staatsoper, Philharmonie Gasteig, Elbphilharmonie, Stuttgarter Liederhalle usw.). Die Pianistin Elena Sukmánova ist eine gefragte Liedbegleiterin und Professorin am Johannes­ Brahms-Konservatorium in Hamburg; den musikalischen Gesprächsfaden hält die Musik-Historikerin Birgit Kiupel.