Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Pfarrstellenausschreibung 5. Pfarrstelle der Ev. Kirchengemeinde Bochum

Pfarrstelle_Ha-Ho-3.pdf


Jugendfreizeit 2017 in Bringsvaer (Norwegen)

Im Jahr 2017 gibt es mal wieder eine Jugendfreizeit von und mit unserer Gemeinde. Es geht nach Bringsvaer im Süden Norwegens.

Die Freizeitanlage Bringsvaer liegt ca. 30 km nördlich von Kristiansand am Ufer des Røynelandsvannet und bietet neben einem guten Komfort (jedes Zimmer mit eigener Dusche und WC) vor allem gute Möglichkeiten die Natur zu erkunden. So gehören zum Haus Kanus mit den dazugehörigen Schwimmwesten sowie zwei Badestege.

Mitfahren können alle zwischen 13 und 17 Jahren. Der Reisepreis beträgt 550€.

Im Preis enthalten sind die Fahrt mit einem modernen Reisebus, Unterkunft in Mehrbettzimmern, die Fährpassagen, volle

Verpflegung und Ausflüge vor Ort.

Im See können wir schwimmen und angeln und die Kanus laden dazu ein, die vielen kleinen Inseln zu erkunden.

Ausschweifende Wanderwege ermöglichen das Erkunden der größtenteils unberührten Natur und die Umgebung bietet vielfältige Möglichkeiten für gemeinsame sportliche Aktivitäten an Land und im Wasser.

Auch die Städte Kristiansand und Evje sind eine Reise wert.

Fester Bestandteil des Programms ist eine Tagestour in eine der Städte Südnorwegens, die zum Bummeln und Ausspannen einladen.

Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit einem Reisebus. Ein Bulli begleitet uns, damit wir in Norwegen mobil sind. Abfahrts- und Ankunftsort ist die Johanneskirche Grumme, Ennepestr. 15. Die Abfahrt erfolgt am 29.07.2017 abends;  die Rückankunft ist geplant für den Vormittag des 11.08.2017.

Weitere Infos:

H. Krohn, Pastor
Henri.Krohn@gmx.de

Jonas Muß, Jugendpresbyter

jonasmuss@web.de

 

Wer knapp bei Reisekasse ist, möge sich  an H. Krohn wenden, wir finden Lösungen!

Für Anmeldeformulare und weitere Informationen:

Pfr. Henri Krohn

0234/593540 oder E-Mail

Die Fahrt wird finanziell unterstützt vom Hilfswerk des Lions-Clubs Bochum-Hellweg.

Dafür sagen wir herzlichen Dank!

 

 


Förderverein Lutherkirche hat die erste Zielmarke er-reicht!

Bis Ende 2016 wollte der Förderverein Lutherkirche am Stadtpark e.V. mit seinem Vorsitzenden Dr. Helmut Darmstadt die ersten 100 Mitglieder geworben haben. Mit einer ganz leichten Verspätung hat der Verein dieses Ziel im Januar 2017 erreicht!

Mit aktuell 101 Mitgliedern wird er hoffentlich weiter wachsen und zum Erhalt unserer denkmalgeschützten Lutherkirche und des Ensembles mit dem Gemeindehaus beitragen.

Auch das Spendenaufkommen bis Ende 2016 war mit unerwarteten gut 12.000, - € überaus erfreulich. Der Vorstand des Vereins dankt allen Mitgliedern und Förderern des Vereins sehr herzlich für ihr Engagement!

Nach der anteiligen Anschaffung des Ibach-Flügels in der Lutherkirche wird der Förderverein nun die behindertengerechte Zuwegung zur Lutherkirche maßgeblich unterstützen. Der Bauantrag dazu für eine Rampe im Außenbereich vor der Sakristei ist gestellt und in Bearbeitung des Bauordnungsamtes der Stadt.

Auskünfte zum Förderverein:

Dr. Helmut Darmstadt, 0234/793213 u. Pfr. H. Krohn, 0234/593540


Predigtreihe zum Vater Unser

An sieben Sonntagen wird das Vater Unser von interessanten und interessierten Personen und Gruppen gepredigt und erfahrbar gemacht:

12.3.: Predigerin Abrolat: Vater Unser im Himmel, geheiligt werde…

7.5.: mit Konfirmanden: Dein Reich komme….

28.5.: Prof. R. Slotta: Dein Wille geschehe, wie im Himmel,…..

18.6.: mit Kindergottesdienst: Unser tägliches Brot gib uns heute…

9.7. Helge Salnikau: und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir…

17.9.: Jonas Muß: und führe uns nicht in Versuchung, sondern…

15.10.: Dr. Ottilie Scholz: Denn Dein ist das Reich und die Kraft…

Im Anschluss an die Gottesdienste gibt es die Möglichkeit zu Austausch und Diskussion.


Offene Lutherkirche

Bald ist es wieder soweit! Die Kirchenöffnung für dieses Jahr beginnt am Samstag, den 29. April mit einem Treffen der KirchenöffnerInnen um 16 Uhr. Alle Beteiligten aber auch neue Interessenten, die Lust haben, sich an diesem Projekt zu beteiligen  oder sich informieren wollen, sind herzlich dazu eingeladen. Die Saison endet am Samstag, den 14.10 mit einem Treffen um 15 Uhr.

Auskünfte zu der Offenen Kirche: Frau Anne Rüth, Tel, 580639


Sonntag, 9. Juli Gemeindefest

11.00 Uhr Gottesdienst mit der Lutherkantorei, Leitung E.Esch.
12.45 Uhr Offenes Singen in der Kirche

13.30 Uhr Singschule: Musical „Die Hochzeit zu Kana“, Leitung E. Esch.

Mit dabei: der Tierpark, die Kita, Projekte aus dem Johannesbezirk. Für Kinderspiele und das leibliche Wohl wird gesorgt sein!

 

 


Lutherpost sucht Unterstützung

Die Lutherpost ist seit Jahr und Tag ein wichtiges und stetig fortentwickeltes Format der Information in und über unseren Kirchbezirk und die Gemeinde. Darum sollte sie in alle Haushalte gelangen, was manchmal aber nicht klappt. Darum die freundliche Anfrage an alle Literaten und  Frischluftfreunde, die gern formulieren oder noch gut zu Fuß sind, wer im Redaktionskreis der LuPo oder bei der Austeilung der LuPo behilflich sein möchte?

Die Lutherpost erscheint drei bis vier Mal im Jahr.

Wenn Sie helfen können, die Lutherpost im Bereich Lutherkirche/Stadtpark  zu verteilen, melden Sie sich doch bitte bei mir. Über einen Anruf freue ich mich.     

Auskünfte zur Lutherpost: Frau Anne Rüth, Tel.: 580639, Verteilung,  


Musical: Die Hochzeit zu Kana 9. Juli 2017, 13.30 Uhr mit der Singschule in der Lutherkirche

 

Nach dem letztjährigen Musical „Ritter Rost“ probt die Singschule dieses Jahr das fetzige Musical

„Die Hochzeit zu Kana“ von Hella Heizmann.

„Heut ist ein Fest, ein großes Fest, mit allem was dazu gehört, mit Spaß und Spiel, Musik und Tanz und was das Herz begehrt.“ So klingt es, wenn die Luthermäuse und Lutherkids das erste Lied mit großer Freude schmettern.

Ein wunderschönes Brautpaar wird hereingeführt, Musiker spielen auf und Brautjungfern tanzen anmutig. Köche zaubern Köstlichkeiten und Geschenke werden herbeigetragen. Da wird das Hochzeitsfest zu einem Riesenspaß für klein und groß.

Und mittendrin, als besonderer Gast: Jesus mit seinen Jüngern.

Aber dann, auf dem Höhepunkt des Festes gehen die Getränke aus. Welch eine Blamage! Der Zeremonienmeister ist verwirrt und der Bräutigam verzweifelt. Was jetzt tun?

Diese Katastrophe hat sich schon vor 2.000 Jahren ereignet und ist vom Evangelisten Johannes im Neuen Testament der Bibel als erstes Wunder Jesu nieder-geschrieben worden.

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Freitag, 23. Juni 2017:
Losungstext:
HERR, sei unser Arm alle Morgen, ja unser Heil zur Zeit der Trübsal!
Jesaja 33,2
Lehrtext:
Dem, der überschwänglich tun kann über alles hinaus, was wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die in uns wirkt, dem sei Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus zu aller Zeit.
Epheser 3,20-21