Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Friedensgebet - Taizé

Das Friedensgebet findet jeden 1. Freitag im Monat um 19:00 Uhr im Gemeindesaal, Amtsstraße 4, statt.

 

Bei Interesse bitte vor Ort Kontakt aufnehmen: Herr Labusch.

Beten für Frieden und Versöhnung

Erneuerung durch Versöhnung
Coventry - Versöhnung statt Hass

 


Das Nagelkreuz von Coventry steht als Zeichen der Versöhnung in vielen Zentren der Welt, in Europa und in Deutschland, wo sich Menschen die Aufgabe stellen, an der Überwindung der Gegensätze mitzuwirken. Die Geschichte des Nagelkreuzes ist von beispielhafter Bedeutung. Am 14.November 1940 zerstörten deutsche Bombengeschwader die Stadt Coventry in England und mit ihr die mittelalterliche Kathedrale St. Michael. Bei den Aufräumungsarbeiten fanden sich in den Trümmern grosse eiserne Nägel , die seit dem 14.Jahrhundert die schweren Balken des Gewölbes im Kirchenschiff gehalten hatten. Aus dreien solcher Nägel wurde ein Kreuz gebildet. Daraus entstand das Symbol des Nagelkreuzes von Coventry, das noch heute auf dem Ruinenaltar steht. Später ließ der damalige Dompropst Richard Howard an die Chorwand dahinter schreiben: ”Father forgive” (Vater vergib). So wurde aus den Überresten der Zerstörung ein Symbol geschaffen, das den Geist der Vergebung und des Neuanfanges ausdrücken will: Versöhnung statt Hass.

Das Nagelkreuz von Coventry als Herausforderung zur Versöhnung in Deutschland.

Das Nagelkreuz von Coventry fordert auch uns Deutsche heraus, mit unserer zwiespältigen Vergangenheit im Geiste der Versöhnung umzugehen.. Die britische und amerikanische Luftwaffe zerstörte während des Krieges viele deutsche Städte, unter anderen am 13.Februar 1945 die Stadt Dresden. Englische Freiwillige halfen im Rahmen eines ökumenischen Jugendaufbaulagers beim Wiederaufbau des zerstörten Diakonissenmutterhauses in Dresden. Junge Menschen von “Aktion Sühnezeichen” beteiligten sich am Aufbau des Internationalen Begegnungszentrums in der Ruine von Coventry.
Das Nagelkreuz will als Symbol für Frieden und Versöhnung hineinwirken in die konkreten Situationen der Menschen unserer Gegenwart. In diesem Zeichen suchen wir den Dialog zwischen Menschen verschiedener Nationen und Religionen, um gemeinsam den Weg zu einem gerechten Frieden zu finden.

 

Auch die Gethsemane-Kirche unterstützt den Nagelkreuz-Gedanken. Unser symbolisches Nagelkreuz ist an unserem Altarkreuz befestigt.
  
An jedem ersten Freitag im Monat findet um 19:00 Uhr in unserem Gemeindesaal ein Friedensgebet statt. Sie sind herzlich willkommen!


Besuchen Sie auch die Internet-Seite der Nagelkreuzgemeinschaft Deutschland!

 

 

zurück

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Freitag, 22. September 2017:
Losungstext:
Ein hörendes Ohr und ein sehendes Auge, die macht beide der HERR.
Sprüche 20,12
Lehrtext:
Prüft aber alles und das Gute behaltet.
1.Thessalonicher 5,21